Berufsvorbereitungsjahr

Aufgaben, Ziele und Zugangsvoraussetzungen
Der einjährige Lehrgang ermöglicht den Jugendlichen, schulische Wissenslücken zu schließen, gleichzeitig zwei Berufsfelder kennenzulernen, sowie einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erzielen.

BvJ Sprache:
Der einjährige Bildungsgang ermöglicht Jugendlichen nichtdeutscher Herkunftssprache und ohne nachweisbaren Schulabschlüssen die Zugangsvoraussetzung für das BvJ zu erlangen. Die vorhandenen Deutschkenntnisse müssen dem Sprachniveau A2 zuzuordnen sein.

Unterricht
Die Ausbildung erfolgt in Vollzeitschulform

Allgemeinbildender Unterricht

  • Deutsch
  • Mathematik/Fachrechnen
  • Sozialkunde/Verhaltenskunde
  • Wirtschaftskunde
  • Ethik
  • Sport

Berufsbezogener Unterricht

  • Fachtheoretischer Unterricht in den Berufsfeldern
  • Fachpraktischer Unterricht in den Berufsfeldern
  • Betriebspraktikum

Rahmenstundentafel

  • Allgemeinbildender Unterricht
  • Berufsbezogener Unterricht
  • Förderunterricht
  • Fachpraktischer Unterricht

Abschluss
Schüler, die das BVJ erfolgreich absolvieren, erreichen die Berufsreife und erhalten einen Abschluss, der dem Hauptschulabschluss gleichgestellt ist.

Schüler, die das Klassenziel nicht erreichen, erhalten ein Abgangszeugnis.  

Anmeldung
Eine Anmeldung ist nur möglich mit Hauptwohnsitz im Unstrut-Hainich-Kreis

Bewerbungsunterlagen an
Bildungszentrum Handel/Gewerbe/Freie Berufe e.V.Berufsbildende Schule
Bei der Breitsülze 1
99974 Mühlhausen

Ansprechpartner
Frau Breitbarth
Telefon: 03601/401540
Fax: 03601/401544
E-Mail: berufsbildendeschule[at]bz-muehlhausen.de